Unsere 120 Jahrfeier im Jahr 2006

Feuerwehr bläst zum Festwochenende ( 06.09.2006 )

Mittwoch, 06.09.2006
Noch wenige Tage bis zum großen Höhepunkt: Gegenwärtig laufen die Vorbereitungen für das große Festwochenende zum 120-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Olvenstedt am 9. und 10. September auf Hochtouren.


Alt-Olvenstedt. "Der kommende Sonnabend soll ein Tag werden, den die Feuerwehrleute gemeinsam mit den Bürgern begehen möchten", sagte Dieter Mai, Vorsitzender des Fördervereins der Olvenstedter Feuerwehr. Deshalb habe man sich sehr viel einfallen lassen, damit dieser Tag den Feuerwehrleuten und ihren Gästen und Besuchern noch lange in guter Erinnerung bleibt.

Natürlich erforderten die Vorbereitungen, nach Meinung des Vorsitzenden, auch sehr viel persönliches Engagement von Seiten der Feuerwehrleute, da diese Aufgaben neben der ehrenamtlichen Sicherstellung des Brandschutzes und der Hilfeleistung bewältigt werden müssen. "Hier packen aber alle mit an, denn wir wollen den Besuchern etwas Attraktives bieten", erklärte Annette Siedentopf, die Olvenstedter Wehrleiterin.

Die eigentlichen Vorbereitungen haben nach ihren Angaben bereits vor mehr als einem Jahr begonnen. Von Anfang an plant und organisiert ein eigens dafür eingerichteter Festausschuss die Aktivitäten. Unzählige Telefonate, Gespräche, Besuche und andere persönliche Kontakte waren notwendig, ehe das Festprogramm feststand.

"Wir haben im Vorfeld bewusst auf eine Teilung der Feierlichkeiten gesetzt, damit sowohl die Bevölkerung, aber auch die Mitglieder unserer Wehr etwas von diesem Jubiläum haben. Während der Sonnabend als ein Aktionstag für und mit der Bevölkerung gedacht ist, bleibt der Sonntag den Feuerwehrleuten und deren Familien vorbehalten", berichtet Dieter Mai.

Der 9. September wird mit einem Festumzug durch Alt- und Neu-Olvenstedt beginnen. Los geht es um 10 Uhr in Höhe der Schule an der Helmstedter Chaussee. Der Weg führt über den Weizengrund, die Olvenstedter Chaussee und den Bruno-Taut-Ring bis zur Freifl äche Birkenallee/St.-Josef-Straße. Dafür haben sich zahlreiche Feuerwehren und Hilfsorganisationen angemeldet, die mitmarschieren werden.

Ab 11 Uhr geht es dann auf dem Festplatz richtig los. "Feuerwehr zum Anfassen und Mitmachen für Jung und Alt", lautet das Motto. Dabei werden sich alle Abteilungen der Olvenstedter Wehr präsentieren. So sorgt die Verpfl egungsgruppe mit Essen aus der Feldküche, Leckerem vom Grill und Getränken für das leibliche Wohl. Die Einsatzabteilung der Olvenstedter Feuerwehr wird ihr Können in verschiedenen Einsatzübungen und Vorführungen demonstrieren.

Auch die Jugendfeuerwehr bleibt nicht außen vor. "Die Jugendlichen haben sich sehr intensiv auf diese Veranstaltung vorbereitet. Nicht zuletzt, da die Olvenstedter Jugendfeuerwehr auf über 15 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken kann", sagt Annette Siedentopf. So werden die Mädchen und Jungen unter anderem Vorführungen an einer historischen Spritze zeigen. Erstmals kommen bei den Olvenstedtern auch die Kleinsten zum Zuge. Die neu gegründete Kinderfeuerwehr wird ihr Können ebenfalls in kleinen Übungen demonstrieren.

Eine große Ausstellung mit moderner und historischer Löschtechnik, Fahrzeugen verschiedener Hilfsorganisationen, Übungen der Rettungshundestaffel des ASB, Mal- und Bastelstraße, der Fahrsimulator der Verkehrswacht und die Show "Feuer und Flamme" runden das Rahmenprogramm, das von 11 bis 17 Uhr stattfi ndet, ab. "Für alle Altersgruppen und Interessen wird etwas geboten", ist sich Annette Siedentopf sicher.

Nicht zuletzt gibt es auch eine Menge interessanter Preise zu gewinnen. Unter dem Motto: "Ich fliege für dich – bei Glück fliegst du durch mich" findet ein Brieftauben-Wettbewerb statt. "In der Zeit von 11 bis 14.30 Uhr besteht die Möglichkeit, eine von 120 Brieftauben zu mieten. Die Taube, die sich als Erste im heimischen Schlag einfindet, beschert ihrem Tierfreund einen tollen Preis", erklärt die Wehrleiterin deutlich.

Die St.-Josef-Straße ist wegen der Feierlichkeiten am Sonnabend im Einmündungsbereich des Bruno-Taut-Rings zwischen 8 und 18 Uhr gesperrt. Aus diesem Grund können die Haltestellen der Buslinie 71 in der St.-Josef-Straße nicht bedient werden.

Die MVB richten für die Zeit der Sperrung eine Ersatzhaltestelle an der Olvenstedter Chaussee / Ecke St.-Josef-Straße ein.


© Freiwillige Feuerwehr Magdeburg-Olvenstedt, all rights reserved