Aktuelle Informationen zur Jugendfeuerwehr

10 Jahre Förderverein der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt

Besondere Gäste besuchten am 26. Februar 2016 das Gerätehaus unserer Wehr. Anlässlich des 10jährigen Gründungsjubiläums hatte der Vorstand des Fördervereins der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt e.V. seine Mitglieder nach Olvenstedt zu einer Festveranstaltung eingeladen. Und viele Mitglieder dieses fördernden Gremiums waren der Einladung gefolgt.



Gleich zu Beginn konnten sich die Gäste einen Eindruck vom Ausbildungsstand der Jugendfeuerwehr verschaffen. Anhand von Stationsarbeiten, wie z.B. „Aufbau einer Bockleiter“, konnten die Jugendlichen zeigen, was sie bisher gelernt hatten.

Neugierig wurde von den Gästen, um Vorstandsvorsitzenden Martin Schrader, auch der Dienst der kleinsten Gruppe in der Jugendfeuerwehr beobachtet. Sie sahen, wie das Thema „Trupps und ihre Aufgaben“ den jüngsten Mitgliedern intensiv erläutert und auch direkt am Löschfahrzeug nähergebracht wurde.

Dass die Jugendfeuerwehr weit mehr als eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr ist,  sondern das dort eine hervorragende außerschulische Jugendarbeit geleistet wird, war den Gästen spätestens bei der Vorstellung des Projektes „Dinner to do“ klar. Hier werden die Kinder- und Jugendlichen in die Vor- und Zubereitung unterschiedlichster Speisen, das Anrichten, sowie eine stilvolle Präsentation inkl. Getränke unterwiesen.

Mit tatkräftiger Unterstützung von Ines, Manu, Franzi und Brigitte  wurden durch die Jugendlichen  viele Leckereien und Oeuvres zubereitet, stilvoll angerichtet und den Gästen fachmännisch serviert. Selbstverständlich gehörten dazu auch das Eindecken der Tische und das Anrichten des Buffets.

Die Mitglieder des Fördervereins waren sichtlich beeindruckt von dem Können unserer Jugendlichen. Die Gäste, unter anderem MdL Gudrun Tiedge, Dr. Lydia Hüskens, Prof. Dr. Reinhard Grabski, Dr. Ing. Peter Ladewig,  und Klaus Neuhaus, stellvertretender Geschäftsführer der FUK Mitte, bedankten sich ganz herzlich für die hervorragende Ausgestaltung dieses Abends.



© Freiwillige Feuerwehr Magdeburg-Olvenstedt, all rights reserved