<< vorherige Seite Übersicht nächste Seite >>
Ausgewählte Bilder und Berichte von Einsätzen 2018

Magdeburger nach Brand im Krankenhaus | 23.03.19

23.03.2019, Update: 23.03.2019, 09.26 Uhr
Von Marco Papritz Magdeburger Volksstimme›






Magdeburg l Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Olvenstedter Grund (Stadtteil Neu-Olvesntedt) ist am Sonnabendmorgen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in einem Krankenhaus behandelt worden.

Gegen 3 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem Einsatz aus, nachdem eine Wohnungstür in Brand geraten war. Die Wohnungstür wurde gewaltsam geöffnet, der Brand mittels kleinem Löschgerät gelöscht, das Treppenhaus und Wohnung waren stark verraucht.

Der Mieter hatte sich zwischenzeitlich auf den Balkon gerettet, so eine Mitteilung. Mit Hilfe eines Lüfters wurden die Wohnung und das Treppenhaus belüftet. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

Nach dem Löschen des Brandes lag der Feuerwehr der Verdacht der Brandstiftung nahe. Mutmaßlich könnte eine brennbare Flüssigkeit in dem Flur aufgebracht worden sein. Kurze Zeit später nahm die Polizei einen Tatverdächtigen fest, den Nachbarn des Geschädigten. (mit two)




© Freiwillige Feuerwehr Magdeburg-Olvenstedt, all rights reserved