<< vorherige Seite Übersicht nächste Seite >>
Ausgewählte Bilder und Berichte von Einsätzen 2018

Großbrand in Autohaus in Magdeburg | 27.01.2018

Eine Halle im Norden Magdeburgs ist bei einem Brand zerstört worden. In der Werkstatt befanden sich auch mehrere Fahrzeuge.
(Von Martin Rieß MD-Volkssatimme)




Magdeburg l Ein Großbrand ist in Magdeburg am späten Abend des 26. Januar 2018 ausgebrochen: Eine Halle des Rothenseer Autohauses im August-Bebel-Damm stand in Flammen. In dem dabei zerstörten Haus mit der Werkstatt befanden sich auch mehrere Fahrzeuge, die bei dem Feuer zerstört wurden. Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden. Eine Person erlitt einen Schock.

Die Ermittlungen zur Brandursache sind aufgenommen, teilte die Polizei am Sonnabend mit. Brandstiftung wird demnach nicht ausgeschlossen. Eine Begehung des Brandortes sei derzeit jedoch nicht möglich.

Die Magdeburger Feuerwehr war mit 70 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und der freiwilligen Feuerwehren vor Ort. Auch ABC-Kräfte waren angerückt. Wie die Polizei mitteilt, stand bei Eintreffen der Einsatzkräfte das Gebäude komplett in Flammen und griff bereits auf neben ihm abgestellte Fahrzeuge über.

Freiwillige Feuerwehr zuerst vor Ort

Drei Minuten nach der Alarmierung war die Freiwillige Feuerwehr Rothensee zum Einsatz gestartet und nach weiteren etwa vier Minuten vor Ort. Wie Zugführer Partick Walbaum berichtet, hatte sich schnell herausgestellt, dass in dem Gebäude keine Personen in Gefahr waren. Daher konzentrierten sich die Rothenseer sofort darauf, ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Autohaus mit den Neuwagen des Unternehmens sowie auf die Lackiererei zu verhindern.

Wie die Polizei berichtet, war eine Begehung der Reste der Werkstatt am Sonnabendvormittag noch nicht möglich. Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden, hieß es weiter.

Gesichert wurde das Umfeld während des Löscheinsatzes bis in die Morgenstunden des 27. Januar von Polizisten. Der August-Bebel-Damm war wegen des Löscheinsatzes in Richtung Norden gesperrt. Die Fahrzeuge wurden umgeleitet über den Hamburger Damm, Am Hansehafen und Glindenberger Weg.

Autohaus setzt sich mit Kunden in Verbindung

Das Rothenseer Autohaus ist Partner für Volkswagen, Audi und Skoda. Es gehört zur Autohaus Wernigerode Gruppe. Zu dieser gehören weitere Häuser in Blankenburg, Burg, Halberstadt, Osterwieck und Quedlinburg. Geschäftsführer Joachim Fanger sagte der Volksstimme: "Wir müssen uns zunächst einen Überblick verschaffen." Da die Halle gesperrt ist, sei dies bislang nur begrenzt möglich. Der Geschäftsführer des Rothenseer Autohauses sagt: "Wir werden uns ab Montag mit unseren Kunden in Betrieb setzen." Niemand von ihnen soll auf einem Schaden sitzen bleiben. Schnellstmöglich würden in Kooperation mit dem Burger Autohaus der Unternehmensgruppe auch wieder ein Werkstattleistungen aufgebaut.

Der August-Bebel-Damm befindet sich im Norden Magdeburgs im Stadtteil Gewerbegebiet Nord. In der Nähe befindet sich die Anschlussstelle Magdeburg-Rothensee der Autobahn 2, die das Industrie- und Gewerbegebiet im Umfeld mit Brandenburg und Berlin im Osten und mit Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen im Westen verbindet.

Die Magdeburger Feuerwehr hatte in der Landeshauptstadt wenige Stunden zuvor einen anderen spektakulären Einsatz meistern müssen.

 In der Innenstadt waren 14 Menschen bei einem Brand in einem Wohnhaus durch Rauchgas verletzt worden. Sie mussten zum Teil über die Drehleiter gerettet werden.



© Freiwillige Feuerwehr Magdeburg-Olvenstedt, all rights reserved